Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Stadtentwicklungskonzept und Lenkungsgruppe

Das Stadtentwicklungskonzept, das unter intensiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erarbeit wurde, hat der Stadtrat 2012 beschlossen. Getragen werden die weiteren Entwicklungen vom neuen Selbstverständnis der Stadt als Nebenzentrum in der Kernregion Salzburg. Die Stadt Freilassing betreibt künftig eine aktive Standortentwicklung, die aktiv, schrittweise und ausgewogen Wohn- und Gewerbeflächen entwickelt, aber auch Landschaftsräume berücksichtigt und dabei in besonderer Weise auf Qualität wie Nachhaltigkeit setzt, um eine lebenswerte Wohn- und Arbeitsplatzentwicklung im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu fördern.

Der Stadtratsbeschluss für das integrierte Stadtentwicklungskonzept „gemeinsam.gestalten Stadtentwicklung Freilassing“ besteht aus den fünf Fachbeiträgen zu den Bereichen

  • Städtebau
  • Wirtschaftsentwicklung
  • Verkehr
  • Energie und Klimaschutz
  • Landschaft und Ökologie

Das Stadtentwicklungskonzept ist die Grundlage für das Leitbild der Stadt Freilassing. Im Jahr 2016 - abgestimmt auf aktuelle Entwicklungen - wurde das Stadtentwicklungskonzept ergänzt: Beschluss und Leitbild.

Eine Lenkungsgruppe, bestehend aus den drei Bürgermeistern, Vertreterinnen/Vertretern der Fraktionen und Vertreterinnen/Vertretern der Bürgerschaft, die die verschiedensten Bereiche der Geesllschaft und der Interessen repräsentieren, begleitete den Prozess.

Auch nach Verabschiedung des Stadtentwicklungskonzeptes war es der Wunsch des Stadtrates und der Lenkungsgruppe, dass die Lenkungsgruppe für die folgenden Jahre die Aufgabe hat, einmal - inzwischen sogar zweimal - jährlich die Abstimmung der Maßnahmen vorzuschlagen sowie die Umsetzung des integrierten Stadtentwicklungskonzepts auf der Grundlage des vom Stadtrat beschlossenen Konzepts zu überprüfen und dem Stadtrat zu berichten.

Die Lenkungsgruppe besteht aus:

  • Erster Bürgermeister Josef Flatscher
  • Zweiter Bürgermeister Gottfried Schacherbauer
  • Dritte Bürgermeisterin Margitta Popp
  • CSU-Fraktion: Thomas Reiter-Hiebl
  • SPD-Fraktion: Peter Hans
  • Pro Freilassing: Christoph Bräuer
  • Die GRÜNEN/BL: Edeltraud Rilling
  • FWG-HL-Fraktion: Thomas Ehrmann
  • fraktionslos: Fritz Braun
  • Familien und Kinder: Monika Tausch
  • Junge Generation: Santhia Velasco Kittlaus
  • Ältere Generation: Ilona Brunner
  • Kultur: Richard Lumpi
  • Bildung: HR Dr. Monika Kalista
  • Wohnen: Christoph Scheithauer
  • Grundeigentum und Flächenpotenziale: Max Aicher
  • Wirtschaft, Gewerbe und Industrie: Karlheinz Koschel
  • Handel und Versorgung: Karl Kana
  • Landwirtschaft, Umwelt und Ernährung: Thomas Reiter-Hiebl
  • Energie: Fred Meier
  • Mobilität mit und ohne Auto: Wolfgang Fieweger
  • Soziales und Integration, sowie Menschen mit Behinderung: Hans Six

In der letzten Sitzung der Lenkungsgruppe Ende 2018, empfahl die Lenkungsgruppe dem Stadtrat folgende Punkte:

Mobilität

1. Dem Radschnellweg zwischen Freilassing und Salzburg soll eine hohe Priorität eingeräumt werden. Um entsprechende Förderungen zu erhalten, muss der Radweg auf einer Länge von mindestens 10 km weitergeführt werden.

2. Ein Radschnellweg zwischen Freilassing und Bad Reichenhall soll angestrebt werden.

3. Eine Mobilitätszentrale gemäß dem Mobilitätskonzept des Landkreises soll bei der Entwicklung des Bahnhofs berücksichtigt werden.

Gestaltungshandbuch

1. Das Gestaltungskonzept wird begrüßt, der Stadtrat soll dies weiterverfolgen.

2. Begrünung im öffentlichen Raum soll beachtet werden.

Bahnareal

1. Barrierefreiheit Bahnhof: Ein Aufzug in der bestehenden Fuß- und Radwegunterführung zum Bahnsteig der Gleise 7/8 soll angestrebt werden um eine barrierefreier Anbindung der Innenstadt an den Bahnhof zu erhalten.

2. Die Entwicklung des nördl. Bausteins (Lindenplatz) soll forciert werden.

Im folgenden finden sich die fünf Fachbeiträgen zu den Bereichen Städtebau, Wirtschaftsentwicklung, Verkehr, Energie und Klimaschutz sowie Landschaft und Ökologie. Sie sind grundlegende Teile des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes „gemeinsam.gestalten Stadtentwicklung Freilassing“ und dienen als Grundlage und Leitbild für die weitere Entwicklung der Stadt Freilassing.