Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Stadtrat

Der Stadtrat der Stadt Freilassing setzt sich zusammen aus 24 gewählten und ehrenamtlich tätigen Stadträtinnen und Stadträten sowie dem Ersten Bürgermeister der Stadt; er hat also 25 Mitglieder. 

Der Erste Bürgermeister wird von den Bürgerinnen und Bürgern direkt gewählt; der Zweite und Dritte Bürgermeister wird von den Stadtratsmitgliedern aus den Reihen des Stadtrates gewählt.

 

Ausschüsse 

Der Stadtrat bestellt mehrere Ausschüsse mit Stadtratsmitgliedern. Diese Ausschüsse beraten Stadtratsangelegenheiten vor, beziehungsweise können über bestimmte Angelegeheiten selbst entscheiden. 

Der Stadtrat hat folgende Ausschüsse bestellt: 

  1. Haupt-, Finanz- und Kulturausschuss (und Ferienausschuss) 
  2. Bau-, Umwelt- und Energieausschuss 
  3. Werkausschuss 
  4. Rechnungsprüfungsausschuss 

Die Sitzungstermine des Stadtrats sowie Ladungen und Protokolle finden sie hier.

 

Stadträte der Stadt Freilassing

CSU

Dr. Wolfgang Krämer

Als Mitglied des Stadtrates möchte ich aktiv meine Heimat mitgestalten.

2. Bürgermeister Josef Kapik

Nach "Corona" wird sich einiges ändern. Die Verwaltung und der Stadtrat werden wahrscheinlich mehr reagieren als selbst agieren können. Die bereits angestoßenen Pflichtaufgaben haben Priorität. Dann kann man "Neues" angehen.

Thomas Wagner

Ich möchte in sachlicher und konstruktiver Zusammenarbeit mit Stadtrat und Stadtverwaltung die Stadt Freilassing in eine gute und sichere Zukunft führen. Mir ist Bildung und Betreuung gerade unserer Kinder und Jugendlichen sehr wichtig, vor allem die Angleichung der Betreuungsmöglichkeiten und der Neubau der Grundschule in ausreichender Größe und am richtigen Platz soll so schnell als möglich verwirklicht werden.

Franz Krittian

Mein Ziel ist es, die Stadtentwicklung zu sinnvollen und bezahlbaren Maßen weiterzugestalten. Auch wieder für alle Bürger hilfsbereit sich einzusetzen wie seit 48 Jahren.

Christine Schwaiger

Ich möchte sachlich und konstruktiv bei der Beurteilung anstehender Projekte mitarbeiten. Es ist mir wichtig, mich gut über den Sachstand zu informieren, um sich mit der jeweiligen Aufgabe gut auseinander setzen zu können und das Für und Wieder in Bezug auf das Wohl unserer Stadt und seiner Bürger abwägen zu können. Die Entwicklung der Stadt im Hinblick auf die Verbesserung der Wohnungssituation für Familien liegt mir am Herzen. Des Weiteren ist mir die Belebung bzw. Aufwertung der Innenstadt wichtig. Bereits vor den Auswirkungen der Corona Krise waren in der Innenstadt verstärkt Leerstände zu verzeichnen. Um dem entgegenzuwirken sind geeignete Strategien, gemeinsam mit WIFO und der Geschäftswelt, zu entwickeln bzw. fortzuführen. Es gilt weitere Möglichkeiten für eine positive Entwicklung für unsere Stadt zu erarbeiten und bei der Umsetzung mitzuwirken. 

Max Standl

Meine Ziele sind die Stärkung der Innenstadt und des Einzelhandels sowie der Neubau der Grundschule und die Errichtung des neuen Bauhofs.

Stefan Standl

Mein Ziel ist eine wirtschaftliche und nachhaltige Stadtentwicklung mit Augenmaß und Schaffung von leistbarem Wohnraum für junge Familien.

GRÜNE / Bürgerliste

3. Bürgermeister Wolfgang Hartmann

Mein Ziel für die Stadtratsarbeit ist, Freilassing städtischer zu machen und eine klimafreundliche Entwicklung zu ermöglichen. Dies gilt vorrangig beim Thema Verkehr als auch beim Thema Wohnen. Der soziale Aspekt sowie Kunst und Kultur brauchen mehr Aufmerksamkeit und Förderung.

Lukas Maushammer

Ich will Mitglied eines Stadtrats sein, der aufgeschlossen ist für Neues und der vielleicht hart in der Sache, aber ohne jegliche Animositäten, diskutiert. Mir persönlich liegt u.a. die Schaffung eines neuen Jugendzentrums am Herzen. Wir brauchen mehr Kreativräume für Jugendliche. Das wird unsere Stadt beleben.

Stefanie Riehl

Ich will mich für den Schutz und die ökologische Pflege unseres Stadtgrüns einsetzen, damit Freilassing im Klimawandel lebenswert bleibt. Ich möchte mithelfen, zukunftsfähige Gesamtkonzepte für Freilassing zu entwickeln. Bei allen Projekten gilt es, ökologische, soziale und wirtschaftliche Belange in Balance zu bringen. Eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister und den Stadtratskolleginnen und -kollegen ist mir sehr wichtig.

Edeltraud Rilling

Kandidiert habe ich, weil es wichtig ist, grüne Themen in die Stadtratsarbeit einzubringen. Ökologie und Nachhaltigkeit gehören in jeden Entscheidungsprozess einbezogen. Ich möchte  Verantwortung übernehmen für unsere Stadt, ihre Menschen, für die Umwelt und für die Demokratie.

Wilhelm Schneider

Mein Ziel ist es, das Oberzentrum Freilassing weiterzuentwickeln. Dazu ist es notwendig, den neuen Flächennutzungsplan mit integrierten Landschaftsplan schnellstens zu erstellen. Damit die Stadt bei der Ausweisung von neuen Bauflächen entsprechende Instrumente in der Hand hat, ist es notwendig, die Sozialgerechte Bodennutzung (SoBoN) einzuführen und/oder städtebauliche Verträge konsequent umzusetzen. Diesen Aufgaben möchte ich mich stellen.

AfD

Felix Barton

Meine Ziele sind:

  • Über die Parteigrenzen mit anderen Mitgliedern des Stadtrates unsere Stadt zu einem familien-, und seniorenfreundlichen Ort machen.
  • Sicherung der Qualität der Bildung von Krippe bis zur Grundschule.
  • Einigung beim Matulusgarten, welche die Interessen der Heiligenbrunner-Schwestern und der Freilassing Bürger im Vordergrund hat. 

 

 

SPD

Susanne Aigner

Wir werden uns für bezahlbaren Wohnraum in Freilassing einsetzen. Die zukünftige Bebauung in Freilassing soll eine Mischung aus Mietwohnungsbau (gefördert oder frei) und Eigentumswohnungen sein. Wir werden uns für einen zweiten Schulstandort der Grundschule einsetzen, hier gilt für uns das Motto "kurze Beine - kurze Wege". Wir werden uns weiterhin für den schrittweisen Ausbau der Montagehalle zu einem Veranstaltungsort einsetzen, Hier soll im Rahmen der Haushaltsmittel gehandelt werden.

Helmut Fürle

Wir werden uns für bezahlbaren Wohnraum in Freilassing einsetzen. Die zukünftige Bebauung in Freilassing soll eine Mischung aus Mietwohnungsbau (gefördert oder frei) und Eigentumswohnungen sein. Wir werden uns für einen zweiten Schulstandort der Grundschule einsetzen, hier gilt für uns das Motto "kurze Beine - kurze Wege". Wir werden uns weiterhin für den schrittweisen Ausbau der Montagehalle zu einem Veranstaltungsort einsetzen, Hier soll im Rahmen der Haushaltsmittel gehandelt werden.

FWG Heimatliste

Julia Albrecht

Mir liegt unser notwendigstes und eines der wichtigsten Nahrungsmittel besonders am Herzen: Unser Wasser. Es ist Quell eines jeden Lebens und unverzichtbar. Die Wasserversorgung muss in kommunaler Hand bleiben um auch die gute Qualität gewährleisten zu können. Wir brauchen in der Stadt viel mehr Grün um ein lebenswertes Freilassing mit viel Naherholung zu bekommen. GRÜNE Oasen gehören geschützt. Auch besonders wichtig sind unsere Kinder, dass sie in besten Händen ihre Kindheit genießen können und Kind sein dürfen. Das Freilassinger Krankenhaus ist unverzichtbar für unsere Bevölkerung und muss somit unbedingt geschützt werden. 

Dietmar Eder

Meine Ziele sind:

ein kommunales Krankenhaus, bezahlbarer Wohnraum für jede Gesellschaftsschicht, mehr Unterstützung und “Integration“ für Senioren (Seniorenbeauftragten der Stadt Freilassing), Ausbau der „Sozialen Stadt“ (Bürgerhaus, Förderung der Vereine).

Thomas Ehrmann

Mir ist wichtig, dass wir fraktionsübergreifend Freilassing in allen Bereichen voranbringen. Wir sind von den Bürgern gewählt und jetzt heißt es, dem Vertrauensvorschuss gerecht zu werden. Sei es im kulturellen Bereich oder auch zum Thema Wohnraum und Wirtschaft, werden wir in Zukunft frei von Fraktionszwängen zum Wohle der Stadt und deren Bürger entscheiden müssen. Jederzeit für den Wähler ansprechbar sein und sich seinen Problemen und Anliegen annehmen. Das verstehe ich unter Stadtratsarbeit. Wichtig ist, sachlich zu diskutieren und und entsprechende Entscheidungen herbeizuführen. In der Nachcorona-Zeit wird auch das Thema Haushalt und Finanzen sehr entscheidend werden.

Walter Hasenknopf

Als aller erstes ist es mir wichtig, mich aktiv in das Geschehen der Stadt Freilassing einzubringen! Für mich und meine Familie ist Freilassing unser „Dahoam“, ich finde ein jeder Freilassinger sollte das so sehen und spüren! Ich möchte aktiv für die Zukunft unserer Stadt mitarbeiten, als Vertreter der Bürger Freilassings. Denn nur gemeinsam können wir die Zukunft gestalten, so dass ein jeder sich wohlfühlen kann und stolz ist, Freilassinger zu sein! Ich möchte immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Freilassinger Bürger haben und diese auch mit in die Stadtratsarbeit einbringen! Unsere Kinder aber auch unsere Senioren sollen in unserer Stadt immer gut aufgehoben sein.

Daniel Längst

Als Stadtrat und Kreistagsmitglied setze ich mich dafür ein, die Digitalisierung als Vorteil in unserer Region einzubinden! Unsere Zeit ist geprägt von Digitalisierung und Zentralisierung. Dies ist nicht immer ein Vorteil unseres gesellschaftlichen Lebens, jedoch auch unabdingbar für die Zukunft. Dies in ein verträgliches Gleichgewicht zu bringen, dafür setze ich mich, als Stadtrat und Kreistagsmitglied, ein. 

Bettina Oestreich-Grau

Meine wichtigsten Prinzipien sind, und dafür möchte ich weiter kämpfen: Transparenz, hinterfragen und Gerechtigkeit. Meine Beweggründe für die Wahl als Kandidatin lassen sich auf meine ursprüngliche Motivation in die Kommunalpolitik zu gehen zurückführen: Seine Meinung sagen; Für positive Veränderungen aktiv zu sorgen: dazu gehört auch die ärztliche Versorgung rund um die Uhr für den Wirtschaftsstandort Freilassing in Verbindung mit der Wirtschaft der Nachbargemeinden Ainring und Saaldorf-Surheim. Unsere Heimat und die Lebensqualität hier NOCH zu verbessern unabhängig von den Interessen einer Parteipolitik zum Wohl der Bürger. Dazu gehört insbesondere die Belastungen in unserer Region durch den Lärm und die Luftverschmutzung durch den Flughafen Salzburg deutlich zu reduzieren. Am besten formuliert hat das einst Konrad Adenauer: „jede Partei ist für das Volk da und nicht für sich selbst.“ In einer Zeit geprägt von Populismus und Polemik ist es umso wichtiger, sich auf seine intrinsische Motivation und sein Wertesystem zu besinnen und dementsprechend nicht nur das Wohl der Bürgerinnen und Bürger sondern auch die Zukunft dieser Stadt stets über eigene - oder parteiliche - Interessen zu stellen. Nach diesem Prinzip möchte ich Politik gestalten und gemeinsam mit Ihnen allen, mit Ihnen Herr Bürgermeister und mit allen Kollegen/Kolleginnen im Stadtrat unsere Heimat NOCH schöner und lebenswerter machen sowie unsere Stadt und Bevölkerung gemeinsam in die Zukunft führen.

Pro Freilassing

Christoph Bräuer

Eine zukunftsfähige Entwicklung von Freilassing liegt mir persönlich am Herzen. Es gilt die bestehenden regionalen, mittelständischen Strukturen der Wirtschaft zu stärken und weiter auszubauen. Die positive Entwicklung unserer Freilassinger Wirtschaft hängt unmittelbar mit leistbarem Wohnraum zusammen.

Robert Judl

Ich setzte mich für eine qualitätvolle und nachhaltige Entwicklung unserer Stadt, heute und für künftige Generationen, zum Wohn- und Wirtschaftszentrum des Berchtesgadener Lands ein. Voraussetzung hierzu ist, vor kommunalen Entscheidungen eine ausgewogene Abwägung von ökonomischen und ökologischen Aspekten, sowie der menschlichen Bedürfnissen unser Bürger vorzunehmen.

Bernhard Schmähl

Ich will in Freilassing, insbesondere im Bauwesen, statt Quantität, deutlich mehr Qualität für das Leben der Menschen. Freilassing ist mit 1190 Einwohner pro km² die am dichtesten besiedelte Kommune im Landkreis und sollte moderat und mit Weitblick entwickelt werden.