Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Stadt Journal Aktuell - 7. Juni 2019

Das "Stadt Journal Aktuell" ist ein neuer Online-Informationskanal, in welchem aktuelle Beschlüsse des Stadtrats kurz erklärt werden, sowie über weitere Themen aus der Stadt Freilassing berichtet wird. Das Stadt Journal Aktuell erscheint in regelmäßigen Abständen nach den Sitzungen des Stadtrats und der städtischen Ausschüsse.

Videotagebuch von städtischen Baumaßnahmen

Kindergarten Sonnenschein

Elischa Grünauer vom städtischen Hochbauamt erklärt den Baufortschritt im Neubau des Kindergarten Sonnenschein.

(Musik gemafrei: www.frametraxx.de)

Sport- und Freizeitanlage Badylon

Noel Kress vom städtischen Hochbauamt erklärt den Baufortschritt an der Sport- und Freizeitanlage Badylon. Die Eröffnung findet am 14. September 2019 statt.

(Musik gemafrei: www.frametraxx.de)

Öffentliche Beschlüsse aus der Stadtratssitzung vom 3. Juni 2019

Tagesordnungspunkt: Bericht aus der Lenkungsgruppe zum Stadtentwicklungskonzept

Die Lenkungsgruppe zum Stadtentwicklungskonzept hat die Aufgabe, die Abstimmung der Maßnahmen vorzuschlagen sowie die Umsetzung des beschlossenen integrierten Stadtentwicklungskonzepts zu überprüfen und dem Stadtrat zweimal jährlich zu berichten.

In der vergangenen Lenkungsgruppensitzung standen dann das Energienutzungskonzept des Landkreises, hierbei speziell der Energienutzungsplan für Freilassing, die Entwicklung der Wohnbebauung, sowie Überquerungshilfen an Straßen auf der Tagesordnung.

Wohnraum werde sowohl in Form von Einfamilienhäusern als auch zur Miete benötigt. Generell begrüßt die Gruppe Nachverdichtungen, allerdings solle dabei die Verkehrsbelastung sowie Grün- und Parkflächen berücksichtigt werden

Potenzial für eine künftige Wohnbauentwicklung haben die Flächen an der Staufenstraße und am südlichen Sonnenfeld. Mit einem neuen B20-Anschluss auf Höhe der Reichenhaller Straße könnten gute Rahmenbedingungen für eine künftige Bebauung des südlichen Sonnenfelds geschaffen werden.

Bei der Neuausweisung von großen Wohnbaugebieten sollte eine Regelung gefunden wird, wie die daraus entstehenden Kosten für die Infrastruktur - wie verkehrliche und soziale Infrastruktur sowie Grünflächen - auch von Planungsbegünstigten mitgetragen werden können (Stichwort soziale Bodennutzung). 

Die Lenkungsgruppe gab in der Sitzung folgende Empfehlung an den Stadtrat:

  • Die Sozialgerechte Bodennutzung soll als ein Planungsinstrument vom Stadtrat weiterverfolgt werden. 
  • Für die Flächen im Sonnenfeld und an der Staufenstraße sollen die Rahmenbedingungen für die Schaffung von Wohnraum im gesamtstädtischen Kontext entwickelt werden.
  • Die Fuß- und Radwegüberquerungen über die Straßen sollen verbessert werden. Hierbei wurde insbesonders angesprochen der Kreisverkehr Rupertusstraße, der Radwegwechsel am Stadtausgang Richtung Freibad, die Überquerung der Augustiner Straße beim Fürstenweg und die Überquerung der Westendstraße am Ende des Rupertusstegs.

Tagesordnungspunkt: Entwicklung der Grundschule und Kinderbetreuung in Freilassing - Weiteres Vorgehen

Freilassing wächst stetig. Darum baut die Stadt die Kinderbetreuung aus. Im September 2019 geht der viergruppige integrative „Kindergarten Sonnenschein“ mit 102 Plätzen in Betrieb und ersetzt den zweigruppigen Kindergarten an der Schlenkenstraße, der 48 Plätze hat. Wenn mit ungefähr 180 Geburten pro Jahr in Freilassing zu rechnen ist, sind weitere Betreuungsplätze zu schaffen.

Neben Kinderbetreuungsplätzen muss auch die Grundschule erweitert werden.

Die Grundschule Freilassing besteht derzeit aus sechs Zügen an zwei Standorten. Fünf Züge am Hauptstandort am Georg-Wrede-Platz und ein Zug in der Laufener Straße. Längerfristig ist mit mehr Zügen zu rechnen, die nicht alle am Hauptstandort untergebracht werden können. Deshalb muss ein weiterer Standort geschaffen werden. Organisatorisch können aber von der Schule nicht drei Standorte betrieben werden. 

Deshalb hat der Stadtrat folgendes Vorgehensweise vorgesehen: 

  • Da im Zentralschulhaus am Georg-Wrede-Platz nur acht Klassen untergebracht werden können, soll mit den Planungen für einen fünfzügigen Neubau mit Erweiterungsmöglichkeiten an der Martin-Luther-Straße neben der Mittelschule begonnen werden und drei Züge sollen im Endeffekt am Georg-Wrede-Platz untergebracht werden. Die Maßnahmen für das Bestandsgebäude Bräuhausstraße sollen später festgelegt werden. 
  • Der Standort in der Laufer Straße wird zum Schuljahr 2020/2021 aufgelöst. Bereits zum Schuljahresbeginn im Herbst 2019 wird es dort keine erste Klasse mehr geben.
  • Die Klassen werden übergangsweise in Räumen, die in Modulbauweise erstellt werden, am Hauptstandort am Georg-Wrede-Platz untergebracht.
  • Das Gebäude an der Laufener Straße soll einer Nutzung für die Kinderbetreuung zugeführt werden.

Hier geht's zur News "Entwicklung Grundschule und Kinderbetreuung".

Tagesordnungspunkt: Bauvorhaben der DB Netz

Die signaltechnischen Anlagen der Betriebsstellen der Bahnhöfe Piding, Bad Reichenhall, Hallthurm, Bischofswiesen und Berchtesgaden befinden sich in einem nicht mehr zeitgemäßen Zustand. Die Stellwerke dieser Betriebsstellen sollen daher im auf den derzeitigen Stand der Technik erneuert und durch elektronische Stellwerke Regional (ESTW-R) ersetzt werden.

Zur Umsetzung sind neben der signaltechnischen Neuausrüstung der Bahnhöfe auch Anpassungen bzw. Erweiterungen des Kabelführungssystems, der elektrischen Energieanlagen, der Telekommunikationsanlagen sowie der Oberleitungsanlagen notwendig.

Die Bedienung wird aus der Bedienzentrale in Freilassing erfolgen und den Bereich von Piding bis Berchtesgaden umfassen.

Stellungnahme der Stadt Freilassing zum Bauvorhaben der DB Netz AG:

„Die Bahnstrecken Freilassing-Bad Reichenhall und Bad Reichenhall-Berchtesgaden besitzen eine hohe regionale Bedeutung. Durch die Erneuerung der Stellwerkstechnik mit zentralisierter Steuerung vom Stellwerk Freilassing aus und der Anpassung mehrerer Bahnübergänge wird die Qualität der Strecken insgesamt gesteigert. In Fortsetzung der bisherigen Modernisierungsprogramme trägt diese Maßnahme dazu bei, den Bahnkunden und Fahrgästen im Berchtesgadener Land künftig eine Infrastruktur auf dem aktuellen Stand der Zeit anbieten zu können. Das Bauvorhaben Elektronische Stellwerke-Regional Berchtesgadener Land wird daher begrüßt. Nach Möglichkeit soll die Anzahl der ungesicherten Bahnübergänge deutlich verringert werden."

Interessante Termine in den nächsten 14 Tagen

07.06.2019 bis 23.06.2019

Ausstellung: "150 Jahre Feuerwehr Freilassing"

Freiwillige Feuerwehr Freilassing, Galerie im Alten Feuerwehrhaus, 11 Uhr

14.06.2019

150 Jahre Feuerwehr Freilassing - Festauftakt mit Bieranstich

Freiwillige Feuerwehr Freilassing e.V., Festzelt an der Augustinerstraße, 10 Uhr

15.06.2019

150 Jahre Feuerwehr Freilassing - Oldtimertag und Festabend mit Totengedenken und Festumzug

Freiwillige Feuerwehr Freilassing e.V., Festzelt an der Augustinerstraße

16.06.2019

150 Jahre Feuerwehr Freilassing - Festtag mit großem Festumzug und Feldmesse

Freiwillige Feuerwehr Freilassing e.V., Festzelt an der Augustinerstraße

19.06.2019

150 Jahre Feuerwehr Freilassing - Weinfest mit "Boarisch Six"

Freiwillige Feuerwehr Freilassing e.V., Festzelt an der Augustinerstraße, 18 Uhr

22.06.2019

Runaway Open Air 2019

Next Generation Events GbR, Festplatz am Bahnhof, 14.30 Uhr