Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Seniorenbüro

Hier wird älteren Semestern geholfen

Neustart für Seniorenbüro Freilassing – Künftig neues Sonntagskaffee „Erzähl mal ...“

Von Stephan Wrobel

Klein und beengt waren zuletzt die Rathausräume des Seniorenbüros. Der Umzug ins Mehrgenerationenhaus Kontakt mit mehr Platz wurde deshalb gebührend gefeiert. Leiterin Karin Niedermayer und ihr ehrenamtliches Team freuten sich über alle Gäste, die den Weg zur neuen Adresse in die Obere Feldstraße 6 gefunden hatten. Der Mohnschmandkuchen nach Großmutters Rezept und die anderen von den Senioren selbst gemachten bunten Kuchen und Torten schmeckten den Gästen köstlich und passten wunderbar zum festlichen, heiteren Charakter des Ereignisses. Natürlich durfte auch ein leckerer, gesunder veganer Brotaufstrich nicht fehlen.

Zum Auftakt sprach Margitta Popp, Seniorenbeauftragte und 3. Bürgermeisterin der Stadt, dazu selbst engagiertes Mitglied des Seniorenbüros, und lobte die gute Zusammenarbeit: „Wir sind ein tolles Team“, sagte sie und erklärte, wie die Arbeit der Ehrenamtlichen aussieht: Jedes Teammitglied komme einmal die Woche ins Seniorenbüro für die kostenlosen Beratungen. Benötige zum Beispiel eine ältere behinderte Person Unterstützung im Badezimmer, so kann der Hilfebedarf besprochen und die Bezuschussung durch den Landkreis beantragt werden. Für die Beglaubigung von Patientenverfügungen kommen Vertreter des Landratsamtes ins Seniorenbüro.

Zählt man das Alter der bei der Feier anwesenden Mitglieder des Seniorenbüros einmal zusammen, dann ergibt das respektable 413 Jahre. Das sind Doris Eder, Sylvia Kacmarek, Margitta Popp, Leonhard Psyk und Gertraud Unterreiner sowie die Leiterin Karin Niedermeyer. Teammitglieder Ilona Brunner und Alfred Köppl bedauerten, dass sie leider verhindert waren.


Lob für vertrauliche und barrierefreie Atmosphäre

Zu den begeisterten Gästen zählten Vertreter verschiedener sozialer Einrichtungen, die die neuen Räume nutzen. Claudia Kleindorfer von „Netzwerk 18“, das Menschen mit erworbener Hirnschädigung berät, äußerte sich begeistert über die neuen Räume: „Barrierefrei und geschützt, das heißt, die Gespräche können in absolut vertraulicher Atmosphäre stattfinden.“

Andrea Fischer von der Diakonie vertrat „Begleitung von Menschen“, ein Verein, der zahlreiche Betreuungs-, Hilfs- und Vermittlerangebote für Senioren und Behinderte bereithält. „Auch, um pflegende Angehörige zu entlasten“, erklärte sie. Und da es kein Kino in Freilassing gibt, werden Filmvorführungen organisiert. Hinzu komme das „Café Zeitlos“, der Seniorentreff der Stadt für Plausch, Themennachmittage oder Gedächtnistrainings. Aber wie hinkommen? Fahrten zum „Café Zeitlos“ organisiere bei Bedarf der Generationenbund.

Dr. Thomas Dietl vom Verein Generationbund BGL äußerte sich sehr zufrieden über die neue, zusätzliche Anlaufstelle des Vereins, die er seit 2015 suchte. Wie der Name Generationenbund andeute, kümmere man sich zwar auch um junge Menschen, doch hauptsächlich um Senioren, die ja die meiste Hilfe benötigen würden. Durch die geleistete Unterstützung könnten sie in ihrem vertrauten Umfeld bleiben. „Wir sind glücklich über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Kontakt für Freilassing und, dass die Stadt voll hinter den Einrichtungen steckt“, sagte er. Die Einrichtungen in der Oberen Feldstraße bestehen aus insgesamt vier Wohnungen, die die Stadt sponsert, und Vermieter Max Aicher unterstützt dabei durch sein Entgegenkommen ebenfalls das soziale Engagement der Büros, die künftig noch mehr Angebote bieten werden: Neu wird dort das Sonntagskaffee „Erzähl mal ...“ zwischen 14.30 und 17.30 Uhr sein. Und alle Freunde von Cappuccino, Café Latte und Espresso sind dazu herzlich eingeladen.

„Schön geworden sind die Räume, wir sind alle beeindruckt“, meinte am Schluss eine der fleißigen „Stricklieseln“, die jede Woche für einen guten Zweck im Kontakt stricken. Und wer bedauert, die gesellige Feier mit Kuchen und Torten versäumt zu haben: Das Seniorenbüro feiert nächstes Jahr sein zehnjähriges Bestehen.

Jeden Mittwoch kostenfreie Beratungen von 10 bis 12 Uhr oder nach Vereinbarung.

Hier können Sie sich den Artikel runterladen.

Freilassinger Anzeiger, Nr. 82, 6. April 2019, Seite 29.

© 2019 Mit freundlicher Genehmigung der Verlagsgruppe Passau (VGP)

Weitere Neuigkeiten:

Leonardo_Drehscheibe_Christian_Auerweck.jpg
Ausstellung „Kunstloks – Lokdesign - Gudrun Geiblinger“

Außergewöhnliche „Kunstloks“ aus der Feder der österreichischen Stardesignerin Gudrun Geiblinger.

2021-10-26_Nachts_im_Museum_I.jpg
"Nachts im Museum"

Nichts für Angsthasen! Im Dunkeln erkunden wir am 3. November die Lokwelt.

2021-10-28_Abwassergebuehren_werden_erhoeht.jpeg
Abwassergebühren werden geringfügig erhöht

2022 werden die Entwässerungsgebühren planmäßig neu festgesetzt: Eine geringfügige Erhöhung steht an, die sich durch diverse anfallende Mehrkosten ergibt.

ekidz.png
Neu: digitale Angebote der Stadtbücherei Freilassing

Die Stadtbücherei bietet ab sofort die kostenlose und werbefreie App für Grundschüler „eKidz.eu“ zur Nutzung an.

2021-10-19_LWF_INSTAGRAM_KINDERTAG_2021.jpg
Lokwelt-Kindertag

Am Sonntag, 31. Oktober findet der beliebte Lokwelt-Kindertag statt.

141KiGa_Laufener_Str.JPG
Kindergarten an der Laufener Straße

Zeitplan fix: Neuer Kindergarten an der Laufener Straße soll im Frühjahr 2022 eröffnen

2021-10-25_Spielplatzkonferenz_6_cmyk.png
Spielplatzkonferenz Schlesierstraße

Bei der Umgestaltung des Spielplatzes dürfen alle Bürgerinnen und Bürger mitreden! Hierfür findet eine Spielplatzkonferenz am 28. Oktober um 17 Uhr auf dem Spielplatz an der Schlesierstraße statt.

12.10.2021_Kinderstadt_Foto.JPG
Kinderstadt

Ferienprogramm KINDERSTADT im Werk71 vom 02. - 05.11.2021

21.10.2021_Kleidertauschparty.JPG
Kleidertauschparty bei Startklar am 13.11.2021

Kunst und Klamotte – Kleidertauschparty mit Kunstgenuss im November in den Räumen von Startklar Soziale Arbeit in der Ludwig Zellerstr.12

2021-10-21_Weihnachtsmaerkte.JPG
Freilassinger Advent mit Weihnachtsmärkten

Wieder mehr Normalität: Christkindlmarkt und Lokwelt-Weihnacht sollen stattfinden

Piktogramm_Baustelle_4-3.png
Ausbau Münchner Bundesstraße (Salzburg)

Ab 27.10. wird an der Münchner Bundesstraße in Salzburg gebaut. Freilassing rechnet mit Auswirkungen auf den grenzüberschreitenden Verkehr.

19.10.2021_Medienfachtag_Freilassing_2021-2.jpg
Medienfachtag Freilassing

Am 17.11.2021 von 8.30 - 13.00 Uhr Online - vhs.cloud. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte bis 12.11.2021

13.10.2021_Pubertaet.jpg
Pubertät - spannende Entwicklungsphase für Jugendliche und Eltern

Mittwoch 27.10., um 19:30 Uhr. Anmeldung erforderlich!

2021-10-12_Testmoeglichkeiten_ab_11._Oktober.JPG
Testmöglichkeiten ab 11. Oktober

Da man sich ab 11. Oktober nicht mehr gratis auf das Coronavirus testen lassen kann, ändert sich auch einiges für die Teststationen in Freilassing.

Muellchakllenge_9.jpg
90 Minuten für die Nachhaltigkeit

Müll sammeln im Kinder- und Jugendbüro