Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Job-Speed-Dating

9. Job-Speed-Dating in der Mittelschule Freilassing

Mehr als 30 Firmen aus Freilassing hielten in einer Neuauflage des Job Speed Datings Ausschau nach Auszubildenden. Bereits zum neunten Mal veranstaltete das Wirtschaftsforum Freilassing dieses Format der Personalgewinnung in der Mittelschule Freilassing.

WIFO-Vorsitzende Anni Klinger, WIFO-Mitarbeiterin Claudia Auer und Ernst Sattler als Projektverantwortlicher hatten die Veranstaltung in Monate langer Arbeit vorbereitet und Unternehmen aus Freilassing und der näheren Umgebung eingeladen, um ihnen Gelegenheit zu geben, noch unentschlossene Schüler der neunten und zehnten Klassen der Mittelschule für das Ausbildungsjahr 2020 für sich gewinnen. Unterstützt wurden sie durch die Industrie-und Handelskammer und durch das Bündnis für Jugend in Arbeit mit dessen Mitgliedern Jobcenter BGL, Caritas, Max Aicher Unternehmensgruppe, Startklar Soziale Arbeit. Auch TraumBiz und die Agentur für Arbeit waren mit im Boot.

Das Interesse der Schüler in Alter von 14 bis 16 Jahren war groß. Mit Spannung erwarteten sie in der Aula der Mittelschule ihre Begegnungen mit den Ausbildern, von denen eventuell einer der künftige Lehrbetrieb werden könnte. Rektorin Uta Ametsbichler bewunderte den Mut ihrer Schüler, sich mit Selbstbewusstsein in die Gespräche zu wagen und zeigte sich überzeugt, dass sie diese Situation souverän meistern würden.

Bürgermeister Josef Flatscher erklärte in seinem Grußwort, im Mittelpunkt stehe der Gedanke „Jeder Jugendliche ist uns wichtig! Wir dürfen keinen verloren geben!“ und begrüßte das Engagement des Wifo sowie dessen Unterstützer, sich mit dem Job Speed Dating sowohl für die jungen Menschen als auch für die Stärkung der Freilassinger Wirtschaft einzusetzen.

Bevor es in die Kennenlernrunde ging, hielt Profi-Coach Ernst Sattler eine auflockernde Entspannungsübung parat, damit sich eventuell vorhandene Verkrampfungen lösten. Denn in den folgenden Gesprächen im Fünf-Minuten-Takt galt es für beide Seiten, sich in bestem Licht darzustellen. Dabei durften die Schüler jedoch getrost ihre Zeugnisse in der Schublade lassen. Denn einzig, ob die Chemie stimmt oder ein Funke überspringt, sollte entscheidend sein.

Unternehmen aus dem Handwerk, Dienstleitungs-, Gesundheits- und Pflegebereichs, Handel und Industrie sowie Verwaltung hatten ihre Vertreter geschickt oder waren als Chef persönlich vor Ort, um ihre Pfunde in die Waagschale zu werfen, sprich ihre Vorzüge als Ausbildungsbetrieb darzustellen.

So war es möglich, dass die Jugendlichen in zwei Runden zu je zwei Stunden jeweils Einblicke in das Ausbildungsangebot von fast 20 Unternehmen erhielten. Einige Berufsbilder wurden den Schülern so erst im Gespräch bewusst oder vervollständigt, wie z.B. die Vielseitigkeit des Dachdecker- und Spenglerberufs.

Die Firmen werteten die Veranstaltung als gute Gelegenheit, diesen weiteren Baustein der Personalgewinnung einsetzen zu können und ihr Berufsangebot unter den Schülern bekannt zu machen. Die Jugendlichen ihrerseits waren erstaunt über die Vielfältigkeit der Berufe, die die Firmen ihrer Heimatstadt zu bieten haben und hofften, bei den richtigen Gesprächspartnern den besten Eindruck hinterlassen zu haben, um dort ins Arbeitsleben einsteigen zu können.

Anna Thielen




Foto: Anna Thielen



Foto: Anna Thielen



Mit Höflichkeit punkteten die Berufsaspiranten bereits zu Beginn des Gesprächs, wie hier bei der Einstellungsberaterin der Polizei, Stefanie Berchtold. Foto Anna Thielen



Die Lehrstellenaspiranten und –innen der Mittelschule eingerahmt von Claudia Auer und Anni Klinger vom Wirtschaftsforum sowie Schulleiterin Uta Ametsbichler auf der linken Seite und rechts von Silvio Gödickmeier, Petra Aicher (Wirtschaftsforum), Marianne Mädler (Bündnis Jugend in Arbeit), Projektleiter Ernst Sattler und Erster Bürgermeister Josef Flatscher (jeweils v.l.n.r.) beim Job Speed Dating 2020 des WIFO in der Mittelschule Freilassing. Foto: Anna Thielen



Schülersprecherin Gloria Miller (15) fand in den Gesprächen mit den Firmenvertretern ihren Top-Favoriten im Gesundheitsbereich. Foto: Anna Thielen



Weitere Neuigkeiten:

20.01.2020_Buecherei_2019_Juni__3_.jpg
Kleine Entdecker – für wissensdurstige Kids

Regelmäßig treffen sich die „Kleinen Entdecker“ des Kinder- und Jugendbüros zu Forschernachmittagen in der Stadtbücherei Freilassing.

16.01.2020_Caritas_Aemterlotsen.jpeg
Ämterlotsen Freilassing

Beratung und Unterstützung bei Behördengängen aller Art

rilling.jpg
Jubiläums-Ausstellung Rilling

Vernissage 26. Januar 2020 - Ausstellung 27. Januar bis 9. Februar 2020

16.01.2020_offenes_Atelier.jpg
Malen macht glücklich!

"Das offene Atelier" für Kinder im KONTAKT

16.06.2020_Maedchentreff_bouldern_1.jpg
Mädchentreff Freilassing

Boulderaktion in Traunstein

2020_01_30_Plakat_Familiencafe_Freilassing_Kleine_Entspannungsmethoden_fuer_zwischendurch.jpg
Familiencafe - "Kleine Entspannungsmethoden für Zwischendurch"

Referentin: Erika Ramsauer, MTD, Autorin und Psychologische Beraterin bzw. Heilpraktikerin für Psychotherapie mit logotherapeutischen und systemischen Methoden

JobSpeedDating2019_14.JPG
Job-Speed-Dating

9. Job-Speed-Dating in der Mittelschule Freilassing

carmen_piazzini1.jpg
Freilassinger Kammerkonzerte: Klavierabend

Klavierabend der argentinischen Pianistin Carmen Piazzini am 31. Januar

Freizeitpass2019.jpg
Freizeitpass 2020

Freizeitpass 2020 des Landkreises BGL im Rathaus Freilassing erhältlich

jour_fixe_Literatur_20_01.jpg
Jour fixe Literatur

"Geschichten vom Essen und Trinken" am 23. Januar in der Stadtbücherei

Sternsinger_2020.jpg
Sternsinger

Die Sternsinger der Pfarrei St. Rupert besuchten auch in diesem Jahr wieder das Freilassinger Rathaus und erbaten den Segen für das Haus.

LokweltWeihnacht2019k_15.jpg
Lokwelt Weihnacht

Hervorragend besuchte Lokwelt Weihnacht vom 20. bis 22. Dezember

10.01.2020_eat-2834549_1920.jpg
Speiseplan für den Mittagstisch im Januar

Die Bürgertreff Küche startet wieder durch!

Pfarrer_Hahn_80Jahre_0946_2048.JPG
Pfarrer Hahn feiert 80. Geburtstag

Bürgermeister Flatscher gratulierte dem ehemaligen Freilassinger Pfarrer Hahn zum 80. Geburtstag

Malen_macht_gluecklich_2.jpg
„Das offene Atelier“ im KONTAKT

Einmal pro Woche bietet sich im neuen Kreativraum die Möglichkeit mit Pinsel und Farbe zu experimentieren.