Zum Inhalt springen
Stadt Freilassing
 

Gartenkonzert

Gartenkonzert mit Lebensweisheiten am 22. September im Innenhof der Stadtbücherei
Bericht von Brigitte Janoschka 

Krisen - wie die momentane Pandemie - fordern die Kreativität heraus, und so entstanden unter der Ägide von Prof. Mag. Elfi Schweiger über den Sommer hinweg kleinere Konzert-Formate im Freien mit jeweils anderen Themen, um für die Künstler Auftrittsmöglichkeiten zu schaffen.

Das 20. und letzte Gartenkonzert dieser Saison - und das erste in Bayern - fand am 22. September im Innenhof der städtischen Bücherei mit der Musicaldarstellerin Anna Knott aus Freilassing, der Sopranistin Meredith Hoffmann-Thomson aus New Jersey, und Sebastiana Lerna am Klavier aus Bozen statt.

Schweigers Dank ging an Edith Karnowski, Leiterin der Stadtbibliothek, die alles coronakonform organisiert hatte. Klar, dass Elfi Schweiger für dieses Überraschungskonzert einen Überraschungsgast ankündigte, nämlich Andreas Wolfram, der im Oktober 2021 die Rolle des Martin Luther King im bereits öfter, wegen Corona verschobenen Chormusical mit 1500 Mitwirkenden singen wird und aktuell im Landestheater Salzburg den Jim-Boy in Paul Abrahams (1892-1960) Operette „Die Blume von Hawaii“ spielt, aus der er im Gartenkonzert „Bin nur ein Jonny“ mit sozialkritischem Inhalt zum Besten gab. Die Liste der Weltbühnen, auf denen Andreas Wolfram bedeutende Rollen übernommen hatte, ist lang, und das Publikum in Freilassing durfte sich glücklich schätzen, dieses Konzert erleben zu dürfen. Dabei waren die kunstvollen Darbietungen nicht nur für den Augenblick erhebend. Die verbindenden Texte beinhalteten ebenso wie die Liedtexte etliche nachhaltige Lebensbotschaften, über die es wert ist, noch lange nachzudenken. Fragen und Antworten nach dem Woher von Glück, nach dem Lebenssinn oder nach dem Wert von Musik und Literatur hatte Elfi Schweiger aus dem literarisch-musikalischen Fundus des Kaffeehauskomponisten Hermann Leopoldi (1888 - 1959) gefunden, noch tiefer gehend bei Thomas Bernhard (1931-1989), der im Kaffeehaus seine zweite Wohnstube sah und der hier in Freilassing in einem - auf einer wahren Begebenheit basierenden - Interview-Gespräch auf Udo Jürgens (1934-2014) stieß. So erstanden vor dem geistigen Auge der Zuhörer Kunstschaffende, die etwas zu sagen hatten. Und was würde besser in diese Corona-Zeiten passen, wo die Kultur so stark unter den Einschränkungen gelitten hat?

Geschickt wechselten lyrische und Prosatexte mit Liedern verschiedener Genres ab und ergaben ein ganzheitliches Bild aus verschiedenen Epochen des vergangenen Jahrhunderts.

Mit dem Lied „Im alten Kaffeehaus von Döbling“ von Hermann Leopoldi -  mit leicht an die Corona-Zeit angepasstem Text - begrüßte Anna Knott das Publikum. An einem der letzten schönen Herbstnachmittage versetzte die beliebte Musicaldarstellerin die Zuhörer in eine nostalgisch-wienerische Stimmung, ebenso wie mit „Mein Lieblingslied muss ein Walzer sein.“ 

Etliche Dichter haben über den Garten und das Kaffeehaus poetisiert, so auch Rainer Maria Rilke, Hermann Hesse, Wilhelm Busch oder auch Hugo von Hofmannsthal. Themen wie die Frage nach Kitsch oder Kunst, oder die Bedeutung von Literatur, die zu Lebensfragen Stellung nimmt, wurden in dem Konzert unterhaltsam aufbereitet.

Vielleicht vor dem Hintergrund des Börsenkrachs im Oktober 1929 und der damaligen Weltwirtschaftskrise hat Thomas Hörbiger (1931-2011) den Text für Udo Jürgens’ Lied „Denn immer wieder geht die Sonne auf“ aus dem Jahr 1967 geschrieben. Damit fing Andreas Wolfram wunderbar die Stimmung der damaligen Menschen ein. „Denn Dunkelheit für immer gibt es nicht,“ das Resumee dieses Liedes hinterließ Gänsehaut. Mit nuancenreich-farbiger Stimme interpretierte Wolfram diesen Song - so wie man ihn kennt und doch ganz neu, ebenso wie „Zeig mir den Platz an der Sonne“ nach dem Text von Eckart Hachfeld (1910-1994).

Wie nah die Persönlichkeiten von Thomas Bernhard und Udo Jürgens beieinander liegen, zeigt sich in ihren Aussagen. Hat Udo Jürgens, wie er in einem Interview bekannte, Lieder geschrieben, um sich selbst zu helfen und seine Angst zu bewältigen, schrieb Thomas Bernhard, um sich vor dem Selbstmord zu bewahren. Die Bedeutung von Sprache und Musik für das Leben bewegte beide. Gedanken über das Wort und seine Wirkung, wie Udo Jürgens sie ausdrucksstark in seinem Lied mit dem gleichen Titel äußert, mit meditativer Klavieruntermalung von Sebastiana Lerna, die alle Lieder einfühlsam begleitete, die antike Glücksschule von Epikur, die tiefen Emotionen bei „O mio babbino caro“ aus Giacomo Puccinis (1828-1924) Oper Gianni Schicchi, sehr berührend gesungen von Meredith Hofmann Thomson, ebenso wie das Schlusslied aller bisherigen Gartenkonzerte „Somewhere over the rainbow“ von Judy Garland, Udo Jürgens’ philosophische Gedanken über das Glück als flüchtigen Vogel, über Lebenswege, Erkenntnisse oder über Kunst und Kitsch - bekannte Ohrwürmer und nachdenkliche Texte ergänzten einander zu einem harmonischen Ganzen.

Als Zugabe sang Anna Knott einen Song aus „Daddy Longlegs“, das im Off-Theater gespielt wurde, und dessen Text noch einmal auf den Punkt brachte, was im Leben wichtig ist: Vertrauen, Zuversicht, Glücklichsein und vor allem Liebe.

Brigitte Janoschka




Musicaldarstellerin Anna Knott



Schauspieler Andreas Wolfram



Sopranistin Meredith Hoffmann-Thomson



von links: Andreas Wolfram, Anna Knott und Sebastiana Lerna







Viel Applaus gab es für das gelungene Gartenkonzert, von links: Meredith Hoffmann-Thomson, Andreas Wolfram, Anna Knott, Prof. Elfi Schweiger, Edith Karnowski, Karlheinz Knott und Sebastiana Lerna. (Foto: Brigitte Janoschka)



Weitere Neuigkeiten:

Buecherei.jpg
Abholservice in der Stadtbücherei

Ab Dienstag, den 2. Dezember 2020, gibt es einen Medien-Abholservice in der Stadtbücherei.

131Rock_und_Klassik_Charity1.png
Neuer Termin für Rock & Klassik Charity

Unter Vorbehalt wird der 20. März 2021 als Ersatztermin angepeilt.

Adventssamstage_2020_Stadtbusplakat.jpg
StadtBus an den Adventssamstagen frei

Die Fahrt mit dem StadtBus ist an den vier Adventssamstagen kostenlos!

Adventszauber2020-Plakat_2048.jpg
Advents-Gewinnspiel für Kinder

Mit offenen Augen durch Freilassing gehen - 50 tolle Preise zu gewinnen!

DSC07547_1024.JPG
Fluglärmkommission

Fluglärmkommission für den Flughafen Salzburg - Sitzung der Kommission im September 2020

Titelbild.jpg
Sozialraumanalyse für Freilassing

Wie sieht die Einwohnerstruktur Freilassings in 20 Jahren aus? Wie muss sich die Stadt entwickeln, um auch in Zukunft ein lebenswerter Arbeits- und Wohnort zu sein?

Rathaus_2048.jpg
Rathaus Terminvereinbarung

Mit Terminvereinbarung können Behördengänge im Rathaus erledigt werden.

Advent_2020.jpeg
Adventsgrüße

Bürgermeister Markus Hiebl wünscht eine besinnliche Adventszeit.

Weihnachten_Schuhkarton01.JPG
Aktion "Weihnachten im Schuhkarton"

Auch dieses Jahr wurden wieder viele Kartons für bedürftige Kinder abgegeben

Birkenweg_Sperrung.jpg
Grundschule: Einrichtung Übergangslösung

Birkenweg vom 30. November bis 4. Dezember gesperrt

2020-11-25_Nord_Sued_Achse.jpg
Ausbau der Nord-Süd-Achse

Derzeit wird der Ausbau der Laufener-, Ludwig-Zeller- und Reichenhaller Straße geplant.

Das_Stadt_Journal_erscheint_am.jpg
Stadt Journal

Das aktuelle Stadt Journal wird ab Mittwoch, 25. November, an die Freilassinger Haushalte verteilt.

2020-11-xx_Hagenweg.png
Hagenweg wird umgestaltet

Der Hagenweg wird auf Höhe des Friedhofs und der Kindertagesstätte umgestaltet und aus beitragsrechtlicher Sicht erstmalig hergestellt.

2020-11-23_Online-Terminvereinbarung.jpg
Per Mausklick zum Wunschtermin

Einwohnermeldeamt Freilassing stellt neue Möglichkeit zur Online-Terminvereinbarung vor.

2020-11-06_Bildungszentrum.JPG
„Bildungzentrum am Bahnhof“

Ein sogenanntes Bildungszentrum soll am Bahnhof entstehen.