Schriftgröße
Schriftgröße klein  Schriftgröße mittel  Schriftgröße groß 

freilassing.de durchsuchen




Erinnerungsjahr 2016
Erinnerungsjahr 2016 (Externer Link)


Lokwelt Freilassing
Lokwelt Freilassing (Externer Link)


Hallenbad im Badylon
Hallenbad im Badylon


Soziale Stadt
Soziale Stadt (Externer Link)


Stadtwerke Freilassing
Stadtwerke Freilassing


Bücherei

Stadtbücherei Freilassing mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendbuch

Die neue Stadtbücherei steht den Leserinnen und Lesern zum Besuch und zur Ausleihe offen!

Stadtbücherei Freilassing
Martin-Luther-Str. 4a
83395 Freilassing
Tel. +49 (8654) 494173
E-Mail: buecherei@freilassing.de

Öffnungszeiten
Montag - Freitag  14 - 18 Uhr
Samstag 9 - 14 Uhr

Die Stadtbücherei Freilassing verfügt nun über eine Online Mediensuche. Registrierten Benutzern mit einem Leseausweis stehen darüber hinaus erweiterte Funktionen, wie z.B. die "Medienverlängerung" zur Verfügung.

Hier geht es zur Mediensuche Online (Externer Link).

Hier geht es zur Südbayern Onleihe. (Externer Link)

Hier geht es zur Mediensuche im Verbund Biblio18 (Externer Link).

Hier geht es zur Stadtbücherei auf Facebook (Externer Link).

Bücherei Südfassade

Leuchtendes Orange zieht den Blick auf die neue Bücherei in Freilassing. Etwas zurückgesetzt zum generalsanierten Schulgebäude liegt sie wie ein Würfel da und lädt ein näher zu kommen. Gut ein Jahr wurde auf dem Bücherei und Schulareal gebaut bis aus dem jahrzehntelangen Kellerprovisorium eine wohnlich, helle, energieoptimierte Bücherei mit Leseterrasse und großem Kinder- und Jugendbereich entstehen konnte. Zentral gelegen im bevölkerungsreichsten Viertel der Stadt, das mit Hilfe der Sozialen Stadt mehr und mehr seine Potentiale nutzen kann, in unmittelbarer Nähe zu Mittel- und Grundschule und auch in der Region gut erreichbar, ist das Ziel für die Büchereileitung klar: "Wir wollen zu den erfolgreichsten Büchereien zumindest in Oberbayern gehören."

Die Glastür gleitet zurück, keinerlei Barrieren trennen die Leser/innen vom Medium. Direkt wandert der Blick zu den Bücherregalen, die gut gefüllt warten. Ein bequemes Sofa lädt ein sich niederzulassen. Hell fällt das Licht durch die Fenster in Form von großen Buchrücken. Vertieft man sich nicht gleich ins Buch, wandert der Blick auf den Kinderbereich. Kissen in fröhlichen Farben laden ein sich mit einem der zahlreichen Kinderbücher hinzukuscheln. Bilderbücher sind ebenso zu finden wie Sachbücher für Kinder, Erzählungen und Märchen. Vorlesebücher und Mitlesebücher. Bücher für die Kleinsten ebenso wie Bücher für größere Kinder. Eine Auswahl, die es sonst in der ganzen Region nicht gibt. Die Büchereien haben schon vor langem begonnen sich untereinander zu koordinieren. Die Stadtbücherei im benachbarten Salzburg hat ihren Schwerpunkt auf den Bereich Sachbuch gelegt. Traunstein, der nächste größere Büchereinachbar, widmet sich insbesondere der Belletristik und die Stadt Freilassing hat den Kinder und Jugendschwerpunkt für die ganze Region inne.

Kindergartenkinder erwerben hier nun ihren Bibliotheksführerschein, Schulen können unkompliziert ganze Klassensätze eines Buchs ausleihen und die einzelnen Büchereimitarbeiterinnen haben sich jeweils auf eine Alterklasse spezialisiert, so dass Kinder, Eltern und Lehrer/innen höchst kompetente Ansprechpartnerinnen vorfinden.

Bürgermeister Josef Flatscher mit Büchereileiterin Jana Linnemannstöns, Bauamtsleiter Josef Brüderl und Projektleiter Markus Hiebl

Mit dem nachhaltig und energieoptimierten Neubau, den die Stadt mit Hilfe der Förderung aus dem Bund-Länder-Förderprogramm SOZIALE STADT bauen und durch Förderung aus dem Kulturfonds Bayern, die Bayerische Staatsbibliothek und die Berchtesgadener Landesstiftung füllen konnte, bekommt die örtliche Bücherei eine wichtige Bedeutung in der Region. Da liegt es nahe für bücherinteressierte Bürger/innen nicht nur zum Einkauf ins zentral im Landkreis gelegene Freilassing zu fahren, sondern auch die dortige Bücherei zu besuchen. Jeden Freitag kommt derzeit die Post mit den neuen Titeln aus der Spiegelbestsellerliste. "Und auch sonst", erklärt Büchereileiterin Jana Linnemannstöns, "können wir uns aktuell beinahe all unsere Bücherwünsche erfüllen." Die Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen hat den überregionalen Charakter, den die Freilassinger Bücherei durch den Neubau, der mit Mitteln aus der Sozialen Stadt realisiert werden konnte, erkannt und unterstützt diesen Ausbau.

Stadtbücherei Freilassing

Während die Kinderbücher und Bücher zu aktuellen Schwerpunkten auf rund 200 m2 im Erdgeschoss zu finden sind, haben Jugendbereich und Erwachsenenlektüre ihren Platz auf derselben Fläche im Untergeschoss gefunden. Über eine Treppe oder auch mit dem Aufzug gelangt man dorthin. Hunderte Bilder aus der Geschichte der Stadt säumen den Weg und wollen trotz oder gerade wegen des Kinder- und Jugendschwerpunkts eine Brücke in die Vergangenheit des Ortes schlagen und Identifikation über die Zeit hinweg schaffen.

Zeit spielt ansonsten kaum eine Rolle in den Räumen. Ein Ort des Wohlfühlens soll es sein. Hektik scheint auch keinen Platz zu haben. Nicht nur die Bücher an sich, sondern auch der ganze Bau schafft eine angenehme Ruhe. Die Farbgebung wurde nach Le Corbusiers Farblehre gewählt. Barrieren wurden erst gar nicht geschaffen. So lädt einzig die Leseterrasse ein hinauszugehen: in einen Lesegarten. Selbst hier nimmt die Bepflanzung künftig Le Corbusiers Farbenlehre auf. Etwa 2 Meter hohe Stahlbücher, die mit Kreide kreativ gestaltet werden können, bieten Sichtschutz und bequeme Stühle stehen auf der Holzterrasse. Um das Leseglück abzurunden, kann hier auch noch Kaffee getrunken werden

Wer solch einen Ort doch wieder verlassen möchte, kann dies dank modernem RFID Ausleihsystem recht rasch. Der Stand der Technik ermöglicht die Ausleihe auch technikfernen Menschen innerhalb weniger Sekunden.

Die Stadtbücherei hat aktuell rund 20.000 Medien in ihrem Bestand:

  • Kinder- und Jugendbücher, angefangen von Bilderbüchern über Comics und Bücher für Erstleser/innen bis zu Büchern für junge Erwachsene,
  • Romane aus den unterschiedlichsten Sparten: zum Beispiel Krimis, Thriller, Heimatbücher, Historik- und Liebesromane. Auch Bücher in Grossdruck sind vorhanden.
  • Sachbücher aus den Bereichen Naturwissenschaften, Medizin, Psychologie und Sport sowie Reiseführer, Biografien, Bavarica
  • fremdsprachige Bücher in englisch, italienisch, spanisch, französisch, türkisch und russisch.
  • Tageszeitungen sowie Zeitschriften aus den Bereichen Computer, Frauen, Motorsport, Garten und Wohnen
  • Hörbücher für Kinder und Erwachsene.